Feldenkrais Methode

  • Freitags, 9.30 - 10.45 Uhr, 3. Etage

    Die Feldenkrais-Methode ist nach ihrem Begründer Dr. Moshé Feldenkrais (1904-1984) benannt. Sie basiert auf der natürlichen Funktionsweise von Nervensystem, Skelett und Muskulatur. Ihr Ziel ist es, ein­gefahrene Bewegungsmuster bewusst zu machen, Bewegungsabläufe zu optimieren und neue Hand­lungsmöglichkeiten zu eröffnen.

    Die Feldenkrais-Methode wird erfolgreich in der Physiotherapie (nach Verletzungen oder Operationen), im Tanz, Sport und in so genannten Kreativberufen zur Steigerung körperlicher wie geistiger Flexibilität ange­wandt.


    In der Feldenkrais-Arbeit unterscheiden wir zwei Vorgehensweisen:

  • Bewusstheit durch Bewegung (Gruppen-Kurse)

    „Bewusstheit durch Bewegung“ bezeichnet die Gruppenarbeit in der Feldenkrais-Methode. Die Lektionen werden verbal angeleitet. In fein aufeinander abgestimmten, ruhigen Bewegungssequenzen erforscht jeder Teilnehmer seine Bewegungs­gewohn­heiten. Ungewohnte Variationen geben dem Nervensystem die Gelegenheit, Alternativen im Handeln zu erkennen.
    Die Körperwahrnehmung wird geschärft, die Bewegungskoordination verbessert, der Muskeltonus reguliert. Dadurch wirken die Lektionen auch stressabbauend.

  • Funktionale Integration (Einzelarbeit)
 

Zurück zur Auswahl